Das Altweibertreiben der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. - die Oppumer trotzen dem Wetter!



Die Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. feiert ab 16.11 Uhr ihr Altweibertreiben in Oppum. Trotz des kurz vorher einsetzenden Regens gab es viele Besucher und eine ausgelassene Stimmung.



Wenn die 38er feiern, dann ist die Stimmung famos. Das haben die Karnevalisten aus Oppum erst kürzlich bei Ihrer Sitzung wieder bewiesen. Beim Altweibertreiben haben die Oppumer nun gezeigt, dass sie auch Straßenkarneval feiern können - egal wie das Wetter auch wird.



Der sehr gut besuchte Platz vor der Sparkasse in Oppum wurde ab kurz vor 16.00 Uhr von den ersten Karnevalisten belagert. Die Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. hatte wieder gut vorbereitet und neben Bierwagen, überdachter "Bühne" und zwei Zelten hatte man vorsichtshalber auch zwei große Schirme aufgestellt. Hier konnte als nahezu trocken gefeiert werden.

 

 

Altweibertreiben der 38er - die Oppumer trotzen dem Wetter!

 

 

Kurz nach 17.00 Uhr kamen dann die Regenten aus Oppum zu den 38ern und den munteren Oppumer Gästen - Prinzessin Rosi I. mit ihren Ministern und das Kinderprinzenpaar Fabian I. und Annika I. mit ihren Ministern. Beide wieder einmal in Begeleitung der Oppumer Prinzengarde. Mit Gesang und einigen freundlichen Worten wurde die Stimmung weiter angeheizt.



So wurde trotz des Regens, der dann gegen halb acht aufgehört hat, noch bis fast 20 Uhr gefeiert und die letzten Feiernden machten sich auf den Heimweg. Nach weniger als einer knappen Stunden routinierten Abbaus konnte der Platz im Urzustand wieder freigegeben werden.

 



Nachtrag:
Der Straßenkarneval lebt vom Mitmachen, aber muss auch finanziert werden. Die Karnevalsgesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. veranstaltet traditionell das Altweibertreiben und kommt damit für alle Kosten dieser Veranstaltung auf. Das Zelt muss bezahlt werden, ebenso der DJ, die GEMA, die Genehmigungen, die Toiletten kosten ebenfalls Geld usw. Um diese Veranstaltung für Karnevalsjecken finanzieren zu können, beitreiben die 38-er einen Getränkestand, logischerweise arbeiten dort alle Mitglieder auch noch ehrenamtlich. Daher ist es sehr bedauerlich, dass dann ein Teil der Gäste mitfeiert und alle Annehmlichkeiten nutzt und dabei eigene, mitgebrachte Getränke verzehrt.

 

So kann es das Altweibertreiben in Oppum in dieser Form nicht auf Dauer geben. Oppumer, honoriert unseren Einsatz, damit wir alle an Altweiber noch lange feiern können. Lasst Eure Getränke daheim und leistet Euren Beitrag! Der Dieb, der die LED-Lampen aus den Toiletten geklaut hat, sollte sich schämen, er kann kein Karnevalist sein!

 

 

 

 

Ältere Newseinträge:

 

Die Kostümsitzung der Gesellschaft 1938 - so geht Stimmung!

 

Die 38er feiern schöne und besinnliche Weihnachtsfeier

 

Die 38er starten in die Session 2013 / 2014

 

Die Ergebnisse der Mitgliederbefragung der 38er liegen vor

 

Die 38er sind nach einer einer tollen Sitzung zurück in Oppum

 

Ehrenabend der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V.

 

 

 

© 2012 Homepage der Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V.